Schweinegrippe

Schweinegrippe

Beratung - aktuelle Informationen zur Schweinegrippe

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Ein herzliches Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Stellungnahme der WHO vom 04.12.2009
(1 Leser) (1) Besucher
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Stellungnahme der WHO vom 04.12.2009
#1317
Stellungnahme der WHO vom 04.12.2009 vor 9 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Zitat aus PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE:
" ... Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat angesichts des milden Verlaufs der Schweinegrippe den Verdacht der Parteilichkeit mit der Pharmaindustrie zurückgewiesen. ...
Auch der WHO-Sonderberater für Grippe-Pandemien, Keiji Fukuda, sagte in einer in Genf übertragenen Videopressekonferenz, man habe nie gewusst, wohin die Pandemie führt. «Es ist natürlich möglich, eine Pandemie der milderen Art zu haben», sagte Fukuda. ...
In ihrer Erklärung weist die WHO darauf hin, sie habe immer klar gesagt, dass die Auswirkungen des H1N1-Virus für die meisten Betroffenen nicht schlimm seien und dass die allermeisten Infizierten nicht einmal medizinische Behandlung bräuchten. ..."
Soll man angesichts dieser Stellungnahme nun so , so , so oder so reagieren?
Nachzuprüfen in www.pharmazeutische-zeitung.de unter "Nachrichten" , "Nachrichten-Archiv", "Meldungen 12/2009" .
Also:
Bequem zurücklehnen und nicht jeden Husterer und Schnieferer in Panik vor der sog. Schweinegrippe ausleben - schließlich sagt die WHO jetzt selbst, dass "die Auswirkungen des H1N1-Virus für die meisten Betroffenen nicht schlimm seien und die ALLERmeisten Betroffenen nicht einmal medizinische Behandlung bräuchten".
Also ... irgendwie eine "nachträgliche Entwarnung" ... irgendwie ...
Sokrates
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1378
Aw: Stellungnahme der WHO vom 04.12.2009 vor 9 Jahren, 10 Monaten  
polskaweb.eu/schweinegrippe-deutschland-...-who-5672567562.html

Drei Wochen war Stille - schlagartig keine einzige Meldung mehr zur Schweinegrippe in Presse und Funk.

Und so kommt nun was kommen muss. Wegen des geringen Interesses an der Schweinegrippe-Impfung bleiben die Bundesländer inzwischen auf dem Impfstoff und den Kosten sitzen. In einer Arbeitsgruppe im Kanzleramt habe es das Finanzministerium abgelehnt, dass der Bund das Risiko übernimmt.
Also werden Stimmen mobilisiert, welche lauthals zur Impfung auffordern - denn dann bezahlt die Kosten die Krankenkasse. ...
Der Schaden der letzten sieben Monate Schweinegrippe- Hysterie dürfte sich nach unseren Berechnungen auf mindestes 120 Milliarden Euro belaufen, mehr als ein Drittel hiervon hat die Pharma- Industrie durch Betrug eingenommen und davon etwa 15 Milliarden für Werbung und Korruption ausgegeben, aber nur wenige Prozent des Umsatzes werden in die Forschung gehen, warum auch, man hat doch Osterhaus, Stöhr und Kollegen. In Deutschland hat sich die Justiz noch nicht eingeschaltet, auch ein Zeichen dafür, dass die Pharma- Industrie wichtige Politiker unter Kontrolle hat, denn so blind kann kein gebildeter Mensch sein, nicht zu erkennen, dass auch Deutschland auf Betrüger und Scharlatane reingefallen ist. Dass die großen deutschen Zeitungen nicht nachdenken und oft die Wahrheit verschleiern, liegt wohl daran, dass sie im großen Maße vom Anzeigengeschäft mit der Pharma- Industrie abhängig sind. Seit die Menschen im Internet kostenlos lesen, geht es nämlich den Printmedien überhaupt nicht mehr gut und viele machen (fast) alles mit. Leider. Neben den gigantischen finanziellen Schäden könnten auch Millionen Menschen durch die Impfungen mit gepanschten Substanzen Schaden am Immunsystem genommen haben.

Lesen Sie bitte hier weitere Artikel über die Grippe- Mafia
polskaweb.eu/magazin/edition/HIV-Schweinegrippe.html
WOZU

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: meinhardt
die neusten Beiträge direkt auf Ihrem Desktop erhalten
Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.

Umfrage

busyLade Poll...
Sie sind hier  : Home Interaktiv Forum

Online

Wir haben 175 Gäste online