Schweinegrippe

Schweinegrippe

Beratung - aktuelle Informationen zur Schweinegrippe

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Schweinegrippe Mutation
schweinegrippe mutationViren mutieren ständig, dies ist nichts außergewöhnliches. Täglich finden Mutationen statt.
Der normale Grippevirus mutiert ständig und es entwickeln sich verschiedene Typen des Virus.
Aus diesem Grund wird jedes Jahr eine neue Grippe-Impfung entwickelt, die möglichst viele aktuelle Grippevarianten bekämpft.
Der Schweinegrippe-Virus hat eine hohe Mutationsfähigkeit. Es besteht also definitiv die Gefahr, dass der Virus mutiert.
Wenn sich in dem Körper eines Wirtes zwei ähnliche Viren gleichzeitig befinden, dann können sich diese mischen und ein neues mutiertes Virus entsteht.
Aktuell könnte dies mit der Schweinegrippe und der Vogelgrippe passieren. Wenn ein Vogel der sich mit der Schweinegrippe infiziert hat gleichzeitig von dem Vogelgrippe-Erreger befallen wird, dann kann einer Mutation erfolgen.
Bei einer Mutation zweier Viren erbt, im schlimmsten Fall, der neue Erreger die gefährlichen Eigenschaften von dem Ausgangsvirus A und dem Ausgangsvirus B.
Im dem aktuellen Fall wären die: Hochansteckend (Schweinegrippe) + Sehr aggressiv / Hohe Todesraten (Vogelgrippe).
Es bleibt zu hoffen, dass dieser Fall nicht auftreten wird.

Bei der Mutation von Viren kann man auch von einer Evolution der Viren sprechen. Meist ist der neue Virentyp der entsteht nicht überlebensfähig und verschwindet schnell wieder.
Wie in der Evolution üblich bleiben aber einige erfolgreichere Arten übrig.

 
Sie sind hier  : Home Viren Mutation

Online

Wir haben 53 Gäste online